Psychologische Praxis Dr. Eichner

Herzlich Willkommen auf den Seiten der psychologischen Praxis Dr. Markus Eichner


Aktuelles:



Fragen zu Covid-19/Sars-CoV-2

Fragen im Rahmen des Coronaviruses (Covid-19/Sars-CoV-2):
Derzeit besteht kein allgemeines oder besonderes Arbeitsverbot für Psychologen/In (vgl. BDP).
Unter Einhaltung der allgemeinen und besonderen derzeitigen Richtlinien (Hygienerichtlinien) bin ich auch weiterhin für Sie da. Beachten Sie jedoch auch, dass nur dringliche Termine wahrgenommen werden sollen. Telefonisch bin ich für Sie wie gewohnt erreichbar.

Weitere Informationen zu Covid-19/Sars-CoV-2 erhalten Sie direkt auf den Seiten des Robert-Koch-Institutes .
In dringenden Fällen hat das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) eine Hotline mit Ärzten geschaltet: 09131 6808-5101.

Bitte informieren Sie sich bei ausgewiesenen Seiten und meiden Sie unseriöse Informationen und Angebote.

Der BDP hat folgende Tips veröffentlicht: "Coronavirus: psychologische Tipps zum Umgang mit der Krise"


Meine Dienstleistung für Sie kurz erklärt:

Diagnostik ist Grundlage für alle weiteren Schritte. Lerntherapie umfasst ein breites Spektrum an Maßnahmen, die geeignet sind, um ein gewünschtes Lernergebnis zu erreichen. Psychotherapie nach dem HPG und Coaching umfasst Maßnahmen zur Unterstützung bei psychischen Beschwerden und der Persönlichkeitsentwicklung.

Diagnostik: Diagnostik ist die Grundlage für alle weiteren Schritte. Im diagnostischen Prozess klären wir die Ursache(n) für Ihr Anliegen, bspw. mangelnde schulische Leistung, eingeschränktes Wohlbefinden, mangelnde Kommunikation in der Beziehung etc. Aufgrund des Erstgespräches und der Anamnese sind ggf. weitere Maßnahmen zur Klärung der Ursache notwendig. Dies kann psychologische Tests oder Fragebogen beinhalten. Nach der Ursachenklärung kann gezielt eine Veränderung durch Training oder therapeutische Maßnahmen erfolgen.

Lerntherapie: Lerntherapie umfasst Maßnahmen, um den Lernprozess so zu verbessern, dass ein gewünschtes Lernergebnis erreicht wird. Den Rahmen steckt die Diagnostik. Gewisse Störungsbilder führen dazu, dass bestimmte Verarbeitungsprozesse nicht vorhanden sind und auch nicht erlernt werden können. In diesem Fall können neben der Wissensvermittlung zum Störungsbild (z.B. Nachteilsausgleich in der Schule) auch Strategien für den Alltag vermittelt werden.

Zielgruppe: Schüler, Studierende und Erwachsene im Bildungsprozess.
Beispiele: Prüfungsangst, Rechenschwäche, Lese- und Rechtschreibschwäche, AD(H)S, allgemein: unklare Ursachen für schlechte Lernergebnisse.

Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HPG) und Coaching: Im Rahmen des Heilpraktikergesetzes kann ich für Sie psychotherapeutisch tätig werden. Das bedeutet, dass ich Sie bei bestimmten psychischen Störungen oder im Alltag bei Fragen und Anliegen (Coaching) unterstützen kann.

Zielgruppe: Erwachsene.
Beispiele: Aggression, Ängste und Phobien, Begleitung bei verschiedenen Störungsbildern (z.B. Depression), Hilfe im Rahmen der Persönlichkeitsentwicklung (z.B. Kommunikation)


Kosten und Terminvereinbarung:

Bitte beachten Sie, dass alle Leistungen privat bezahlt werden müssen. In Ausnahmen übernehmen private Krankenkassen oder andere Leistungsträger einzelne Leistungen. Eine Leistung kann dann auf Absprache erfolgen.
Mögliche Arten der Kostenübernahme:

Folgende Angaben sind ohne Gewähr. Bitte sprechen Sie im Vorfeld mit Ihrer Krankenkasse, ob eine Kostenübernahme erfolgen kann.

Bei gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV)
Ich biete Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz an. Das bedeutet, dass ich als Heilpraktiker gelte und damit die GKV nicht verpflichtet ist, Kosten zu übernehmen. Dennoch gibt es Möglichkeiten, durch die die Kosten oder Teile davon übernommen werden:
Sie haben eine Zusatzversicherung für heilpraktische Tätigkeit: Sollte kein Einschränkung in Ihrem Vertrag enthalten sein, die Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz ausschließt, können Sie teilweise oder ganz die Kosten erstattet bekommen (z.B. AOK, Allianz Continentale …).
Ggf. können die Behandlungskosten mit der GKV abgerechnet werden, wenn eine Psychotherapie dringend erforderlich ist. Dies kann dann vorliegen, wenn die Wartezeit bei kassenzugelassenen Therapeuten zu lange ist und Sie dieses gegenüber Ihrer KK geltend machen. Dieses sollten Sie mit ihrer gesetzlichen Krankenkasse in jedem Fall besprechen. Dieses erfordert meist ein sehr hartnäckiges und unnachgiebiges Auftreten bei der Krankenkasse.
Erhalten Sie keine Erstattung von der Krankenkasse, können Sie den Betrag in der Steuererklärung als "Sonderausgabe" geltend machen. Hierzu gibt es ein Urteil vom Finanzgericht Münster (Az: 3 K 2845/02 E), welches auch Psychotherapeuten nach dem HPG einschließt.

Bei privaten Krankenversicherungen (PKV)
Manche Ersatzkassen und private Krankenkassen haben in Leistungen heilpraktische Tätigkeiten mit aufgenommen. Sollte dabei Psychotherapie nach dem HPG nicht ausgeschlossen sein, werden die Leistungen übernommen.

Kostenübersicht:
Erstgespräch (40 Minuten): 35 Euro
Lerntraining (45 Minuten): 40 Euro
Sonstige Maßnahme (45 Minuten): 50 Euro
als Doppelstunde (100 Minuten): 90 Euro

Bitte beachten Sie, dass Termine bis 24 Std. vorher kostenlos storniert werden können. Für kurzfristigere Stornierung oder Nichterscheinen fallen 100% der Kosten für Sie an. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Es gilt, je nach Dienstleistung: Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet oder Heilbehandlungen sind gemäß §4 Nr. 14a UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Eine Terminvereinbarung kann einfach und schnell über das Internet erfolgen. Dazu müssen Sie sich beim ersten Mal kurz anmelden. Online Termin reservieren
Sie können mir auch eine E-Mail schreiben, in der Sie Ihre Telefonnummer angeben. Ich melde mich dann umgehend bei Ihnen. infodr-mepp.de
Auch besteht die Möglichkeit mich unter der angegeben Telefonnummer anzurufen. Falls Sie mich darüber nicht erreichen, empfehle ich Ihnen eine kurze E-Mail mit Name und Telefonnummer zu schicken.


Über mich:

Markus Eichner
Geboren bin ich 1976 in Augsburg und dort auch aufgewachsen.
Nach dem Abitur und meinem Wehrdienst war ich Mitarbeiter einer internationalen Airline.
Ab 2001: Studium der Psychologie mit Abschluss Diplom in Gießen und Stockholm mit dem Nebenfach Rechtspsychologie.
Im Anschluss Promotion zur Erlangung des Dr. rer. nat. unter Prof. Dr. Brunstein in Gießen zum Thema „Blickbewegung als Marker für kognitive Verarbeitung beim verstehenden Lesen“.
Ab 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
Selbstständig bin ich seit 2016.
Bis 2019 vertrat ich in Teilzeit eine Fachdienststelle für Therapie im Frère-Roger-Kinderzentrum in Augsburg.
Ich bin externer Dozent an der Hochschule Fresenius in München für Diagnostik und in der Pflegerfortbildung an den Bezirkskliniken Schwaben tätig.
adr.:
Psychologische Praxis
Dr. Markus Eichner
Dr.-Franz-Hefele-Str. 29
86554 Pöttmes
mobil: +49 8253 548 90 62

email: infodr-mepp.de